Schönheit

Geschminkte Männer

Kosmetikkonzerne setzen neuerdings 
auf bärtige ­Markenbotschafter. Ist Make-up etwas 
für ganze Kerle?

Von Claudia Schumacher

Der Mann an Ihrer ­Seite – getuschte Wimpern, Lipgloss? Nun, es gibt Schlimmeres. Schliesslich sind David und Victoria Beckham noch verheiratet. Und wenn wir Frauen den Männern in der Berufswelt und beim Knabenschiessen den Rang ablaufen, ist es dann nicht einfach nur fair, wenn wir die, die das ­wollen, auch an unsere Schminktische lassen?

Make-up für Männer ist ausserhalb von Islamisten-Kreisen, wo die Augen mit Kohle geschwärzt ­werden, zwar noch kein Mega­trend, aber doch im Kommen. Nachdem der Kosmetikkonzern «Covergirl» mit Social-Media-­Star James Charles seinen er...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe