«Ich wäre gerne einmal weggegangen»

Warum ist Bern die ideale Hauptstadt? Was macht die Linke in den Städten besser? 
Wieso gibt es die Reithalle immer noch? Der neue Berner Stadtpräsident Alec von Graffenried 
hat die Antworten.

Von Katharina Fontana und Karl-Heinz Hug (Bild)

Seit Januar 2017 bekleidet Alec von Graffenried das Amt des Berner Stadtpräsidenten. Amtssitz ist der Erlacherhof, ein barockes Stadtpalais an der Junkerngasse in der Berner Altstadt, wo wir den Stadtpräsidenten treffen. Der 55-Jährige, Vater von vier Kindern, viele Jahre lang Nationalrat der Grünen Partei, ist ein schlagfertiger Gesprächspartner, der dem Bild des langsamen Berners so gar nicht entspricht und der auch nicht wie ein ökologischer Ideologe wirkt. Allzu sehr ­loben wollen wir Alec von Graffenried in der Weltwoche aber nicht, da dies für ihn im politisch links d...

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieser Artikel ist nur für Weltwoche-Abonnenten zugänglich: Eine einmalige Registrierung genügt und man hat via Emailadresse und Passwort jederzeit vollen Zugriff auf sämtliche Artikel.

  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben und bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.
  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben, aber noch nicht registriert sind, melden Sie bitte hier an.
  • Falls Sie noch kein Weltwoche-Abo haben und die Weltwoche jetzt abonnieren möchten, klicken Sie bitte hier.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe