«Ich fühle mich als Ethnologe»

Gilles Marchand hat die SRG als Generaldirektor mitten in der hitzigen Debatte um die Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren übernommen. Noch selten zuvor polarisierte die nationale Medienanstalt so sehr. Wie geht es weiter? Was will Marchand? Und wie sieht er die Schweiz?

Von Roger Köppel

«Wir sind eine kleine Schweizer Dorfmusik»: Generaldirektor Marchand. Bild: Raffael Waldner für die Weltwoche

Der Gegensatz zu seinem Vorgänger Roger de Weck könnte grösser kaum sein. Der 55-jährige Soziologe Gilles Marchand, halb Schweizer, halb Franzose, leitet die SRG mit betonter Bescheidenheit. Der grosse rhetorische Wurf ist seine Sache nicht. Aber seine Aufgabe hat es in sich: Die SRG ist so umstritten wie nie. Auch Marchand weiss, dass es der Monopolbetrieb in den letzten Jahren übertrieben hat. Zu selbstherrlich, zu überheblich wirkt die SRG auf viele. Man stösst sich daran, dass man zahlt, auch wenn man die Programme gar nicht schaut. Marchand ist ein Pragmatiker. In der Romandie l...

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieser Artikel ist nur für Weltwoche-Abonnenten zugänglich: Eine einmalige Registrierung genügt und man hat via Emailadresse und Passwort jederzeit vollen Zugriff auf sämtliche Artikel.

  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben und bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.
  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben, aber noch nicht registriert sind, melden Sie bitte hier an.
  • Falls Sie noch kein Weltwoche-Abo haben und die Weltwoche jetzt abonnieren möchten, klicken Sie bitte hier.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe