«Geist der Moderne»

Kacem El Ghazzali ist in kurzer Zeit zu einem der meistbeachteten Flüchtlinge der Schweiz avanciert. 
Der marokkanische Blogger verdankt dies seinen klaren Worten zum Islam – und der «hochnäsigen 
Diskussionsverweigerung» der Zürcher SP-Regierungsrätin Jacqueline Fehr.

Von Philipp Gut

«Linke und Islamisten haben gemeinsame Feindbilder»: Kacem El Ghazzali. Bild: Selina Haberland (NZZ)

Den Namen von Kacem El Ghazzali, 27, kannte vor wenigen Monaten noch kaum jemand. Am Ende dieses Jahres ist er der vielleicht bekannteste Flüchtling des Landes. Der marokkanische Blogger und Freidenker ist in seiner Heimat verfolgt worden. Die Religionskritik von Karl Marx hat ihn geprägt, mit Voltaire, Rousseau und Kant entdeckte er die Philosophen der Aufklärung im 18. Jahrhundert. Das Verblüffende sei gewesen, dass sie für ihn nicht einfach eine historische Lektüre darstellten, sondern «unsere Realität, unseren Alltag» beschrieben hätten, sagt El Ghazzali. Von der Schweiz hör...

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieser Artikel ist nur für Weltwoche-Abonnenten zugänglich: Eine einmalige Registrierung genügt und man hat via Emailadresse und Passwort jederzeit vollen Zugriff auf sämtliche Artikel.

  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben und bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.
  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben, aber noch nicht registriert sind, melden Sie bitte hier an.
  • Falls Sie noch kein Weltwoche-Abo haben und die Weltwoche jetzt abonnieren möchten, klicken Sie bitte hier.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe