Medien

Schönwetterkapitän

Der neue SRG-Chef Gilles Marchand 
ist schlecht gestartet. Warum macht er seine Arbeit nicht?

Von Kurt W. Zimmermann

Oftmals sind es die kleinen Dinge, an denen man messen kann, ob jemand Grösse hat.

Das Dezemberheft des Eliteblatts Schweizer Monat publizierte einen Sonderteil zum ­Thema Journalismus und SRG. Ein Dutzend Autoren waren eingeladen, darunter auch der neue SRG-Generaldirektor Gilles Marchand.

Marchand lieferte nun unter dem Titel ­«Einigkeit statt Quotenjagd» den weitaus schlechtesten Text aller Autoren ab, eine ­dünne Abfolge an Worthülsen und Allgemeinplätzen. Die oberste Priorität seines Jobs ­beispielsweise beschrieb er salbungsvoll so: «Wir wolle...

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieser Artikel ist nur für Weltwoche-Abonnenten zugänglich: Eine einmalige Registrierung genügt und man hat via Emailadresse und Passwort jederzeit vollen Zugriff auf sämtliche Artikel.

  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben und bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.
  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben, aber noch nicht registriert sind, melden Sie bitte hier an.
  • Falls Sie noch kein Weltwoche-Abo haben und die Weltwoche jetzt abonnieren möchten, klicken Sie bitte hier.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe