Kommunikation

Volk gegen Elite

USR-III-Kampagne: Ein Flop 
in drei Akten. 


Von Klaus J. Stöhlker

Wie die Elite dem Schweizer Volk in den Hammer gelaufen ist:


Akt 1 – Es muss ruhig bleiben: Die Planer der Economiesuisse unter Mo­nika Rühl wollen nach erfolgreich durch­geschleuster Unternehmenssteuerreform II (USR II), bei der FDP-Bundesrat Hans-Rudolf Merz die Deckung gab, nun mit wenig Aufwand, gleichsam unbeobachtet, die USR III vors Volk bringen. Eine niedrige Stimmbeteiligung mit bürgerlich-treuen Abstimmenden wäre ideal. Diesmal gibt Ex-Bauernsekretär Ueli Maurer, ein Gefolgsmann des Milliardärs Christoph Blocher, als Finanzminister...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe