Karrieren

Protz und Pomp

Rudolf Dieterle, der ehemalige Direktor des Bundesamts für ­Strassen, lobbyiert für Basels ­überdimensionierte Verkehrsprojekte. Die Rolle passt zu ihm.

Von Alex Reichmuth

Rudolf Dieterle ist wieder wer. Der Kanton Basel-Stadt hat den pensionierten Direktor des Bundesamts für Strassen (Astra) als Lobbyisten engagiert. Jetzt gilt er dort als Hoffnungsträger. Dieterle soll der Stadt am Rhein dank seinen Kontakten in Bern gleich mehrere Mega-Verkehrsbauten sichern.

Zuvor hatte Dieterles Ruf gelitten. Als früherer Chef des Berner Tiefbauamts war er für den Baupfusch im Mitholztunnel im Kandertal verantwortlich. Der Tunnel musste notfallmässig für Dutzende Millionen Franken saniert werden. Als Astra-Chef fiel er durch Vetternwirtschaft, willkürliche ...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe