Sprache

Im Tessin

Selbst für das Wasser 
gibt es zwei Pluralformen.


Von Max Wey

Eine Rose ist eine Rose ist eine Rose ist eine ­Rose.» Wir wollen Gertrude Stein nicht ­widersprechen. Aber ist eine Bank eine Bank? Nein und nochmals nein. Viele Wörter haben verschiedene Bedeutungen. Eine Bank kann ein Finanzinstitut sein (Plural: die Banken). Liest man in der Zeitung, dass wieder mal eine Bank vom Staat mit Milliarden gerettet werden muss, setzt man sich am besten – auf eine Bank ­(Plural: die Bänke). Auf Wettscheinen kann man eine Bank tippen.

Ein Läufer kann ein Sportler, ein Teppich oder eine Schachfigur sein, ein Küchlein ein kleiner Kuchen, eine klei...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe