Literatur

Die Moral der Sieger

Der britische Schriftsteller Bernard Cornwell vermischt Geschichte hemmungslos mit Fiktion und bietet damit grosses Lesevergnügen. Ein Gespräch mit dem brillanten Erzähler.

Von Rolf Hürzeler

Unerschrockener Held: Uhtred (r.) in «The Last Kingdom». Bild: zVg

Die Dänen und die Sachsen konnten nicht miteinander. «Ich stach nach unten, die Klinge schrammte über den Rand seines Helms und fuhr ihm über das Gesicht, trennte ihm Nase und Kinn ab. Sein Blut lief über ­meinen Stiefel.» Eine kleine Meinungsverschiedenheit führte zu diesem Kampf, denn der Däne hatte den Sachsen einen «Scheisshaufen» geheissen. Respektlosigkeiten liess sich der grosse sächsische Krieger Uhtred nicht bieten und griff zum Schwert.

Das ist eine Episode aus «Die dunklen Krieger», dem jüngsten Buch der Uhtred-Sagen des 73-jährigen Bernard Cornwell. Der bri...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe