Genuss

Immer wieder 
Fürstenau

Die Schweiz ist ein Feinschmeckerland, nirgendwo sonst gibt es im Verhältnis zur Bevölkerungsgrösse mehr Michelin-­Sterne, und im «Gault Millau» sind über 800 Restaurants beschrieben und be­notet. Aber ganz oben ist die Luft dünn, kulinarische Erlebnisse auf Weltklasse-Niveau schaffen nur wenige. Wenn man unternehmerischen Erfolg als zusätzliches Kriterium einführt, kommt man immer wieder nach Fürstenau.

Im voralpinen Domleschg hat Andreas ­Caminada mit seinem «Schloss Schauenstein» nicht nur ein Restaurant mit Top-Bewertungen geschaffen, sondern auch den Kern eines Un...

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieser Artikel ist nur für Weltwoche-Abonnenten zugänglich: Eine einmalige Registrierung genügt und man hat via Emailadresse und Passwort jederzeit vollen Zugriff auf sämtliche Artikel.

  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben und bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.
  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben, aber noch nicht registriert sind, melden Sie bitte hier an.
  • Falls Sie noch kein Weltwoche-Abo haben und die Weltwoche jetzt abonnieren möchten, klicken Sie bitte hier.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe