Die Deutschen

Donald

«Texte des Widerstands» im Trump Tower.


Von Henryk M. Broder

Heute kein Wort über die Kanzlerin und ihre «Wir schaffen das»-Philosophie, keine Silbe über die «Son­dierungsgespräche» für ­eine Jamaika-Koalition und keine Witze über den «Weltklimagipfel», den die Fidschi-Inseln in Bonn ausrichten. Für heute haben wir uns etwas Ernstes vorgenommen: Donald Trump und die Deutschen. Oder besser andersrum: Die Deutschen und Donald Trump. Der amerikanische Präsident hat deutsche Wurzeln, seine Vorfahren stammen aus Kallstadt an der Weinstrasse, einer kleinen Gemeinde in Rheinland-Pfalz. Das mag ein besonderes Inter­esse der Deutschen an Trump...

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieser Artikel ist nur für Weltwoche-Abonnenten zugänglich: Eine einmalige Registrierung genügt und man hat via Emailadresse und Passwort jederzeit vollen Zugriff auf sämtliche Artikel.

  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben und bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.
  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben, aber noch nicht registriert sind, melden Sie bitte hier an.
  • Falls Sie noch kein Weltwoche-Abo haben und die Weltwoche jetzt abonnieren möchten, klicken Sie bitte hier.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe