Namen

Puderfarbene Abendroben

Der Kispi-Ball ist begehrt wie nie zuvor; gelungene Überraschungsparty für Schauspieler Stefan Gubser.

Von Hildegard Schwaninger

Der 13.Kispi-Ball fand im «Baur au Lac» statt, er war schneller ausverkauft als jeder Kispi-Ball zuvor, es waren noch nie so viele Leute da, 440 000 Franken waren das erfreuliche Resultat zugunsten des Kinderspitals (Institut für pränatale Diagnostik und Therapie). Insgesamt brachten die Kispi-Bälle bisher 6,1 Millionen Franken, Gründer des Kispi-Balls sind Bankerin Sabina Korfmann, Kispi-Direktor Felix Sennhauser, Oliver Wolfensberger und Ex-«Baur au Lac»-Direktor Michel Rey. Ausser Rey, der durch seinen Nachfolger...

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieser Artikel ist nur für Weltwoche-Abonnenten zugänglich: Eine einmalige Registrierung genügt und man hat via Emailadresse und Passwort jederzeit vollen Zugriff auf sämtliche Artikel.

  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben und bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.
  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben, aber noch nicht registriert sind, melden Sie bitte hier an.
  • Falls Sie noch kein Weltwoche-Abo haben und die Weltwoche jetzt abonnieren möchten, klicken Sie bitte hier.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe