Medizin

Kinderarzt und Hüttenwart

Beat Richner hat in 25-jähriger Arbeit das effizienteste humanitäre Projekt 
aufgebaut, das je von der Schweiz ausging. Er rettete das Leben unzähliger kranker Kinder. Und kämpfte gegen Bürokraten, Marxisten und Befürworter einer Primitivmedizin.

Von Christoph Mörgeli

Beat Richner weiss nicht mehr, dass er in Kambodscha das Kinderspital Kantha Bopha aufgebaut hat. Der Siebzigjährige hat vergessen, dass dort in fünf Spitälern mit 2500 kambo­dschanischen Mitarbeitern vier Fünftel aller Kinder des Landes medizinisch versorgt werden. Denn der bekannte Pädiater ist an einem rasch fortschreitenden, unheilbaren neurologischen Hirnleiden erkrankt und wird in einer Altersresidenz in der Umgebung von Zürich betreut. Regelmässig besuchen ihn seine Geschwister, Verwandten und nahen Freunde.

Ununterbrochen plagte ihn früher während seiner Abwesenheit...

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieser Artikel ist nur für Weltwoche-Abonnenten zugänglich: Eine einmalige Registrierung genügt und man hat via Emailadresse und Passwort jederzeit vollen Zugriff auf sämtliche Artikel.

  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben und bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.
  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben, aber noch nicht registriert sind, melden Sie bitte hier an.
  • Falls Sie noch kein Weltwoche-Abo haben und die Weltwoche jetzt abonnieren möchten, klicken Sie bitte hier.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe