Kino

Jeden Moment müsste sie platzen

Das Schweizer Pubertätsmärchen «Blue My Mind» wurde 
gleich ­dreifach ausgezeichnet. Ein wenig übertrieben ist das schon.


Von Wolfram Knorr

Kiemen an den Rippen: Mia (Luna Wedler, r.) und Gianna (Zoë Pastelle Holthuizen).

Mit Schmollmund und trotzigem Blick ist sie das wandelnde Teenie-Klischee, das «alles irgendwie Scheisse» findet. Eine obsessive Grollhaltung, die sie – man könnte fast meinen stolz – wie eine Monstranz vor sich herträgt, überall, zu jeder Zeit; zu Hause, in der Schule, auf der Strasse. Aber als artige Verwei­gerin, die sich mit mauligen Sprüchen von der Gesellschaft verabschiedet, um dann ins 
alternative Körbchen zu huschen, lässt Lisa Brühlmann ihre 15-jährige Heldin Mia (Luna Wedler) in ihrem Spielfilmerstling «Blue My Mind» nicht enden. Und darin liegt denn auch das ...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe