Hollywood

Ohne Gnade

Der Film-Mogul Harvey Weinstein, Produzent hochgelobter Filme wie «Pulp Fiction», 
ist tief gestürzt. Aufstieg und Fall des Gargantua der Branche.


Von Wolfram Knorr

«Hätte es mich nicht gegeben, dann hätte man mich erfinden müssen – ich bin das einzig In­teressante weit und breit.» Mag sein. Bescheidenheit jedenfalls gehörte nicht zum Wesen jenes Mannes namens Harvey Weinstein, der in Hollywoods trügerischer Glitzerwelt erreichte, wovon alle besessen sind, die es in die Traum­fabrik zieht: die prickelnde Aura von Macht, Dollarmillionen und köstlicher Exklusivität am eigenen Leib zu erleben wie ein warmes Bad. Weinstein planschte mit geradezu gargantuesker Ausgelassenheit darin, bis die Wanne überlief und er herausgezerrt werden musste. In...

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieser Artikel ist nur für Weltwoche-Abonnenten zugänglich: Eine einmalige Registrierung genügt und man hat via Emailadresse und Passwort jederzeit vollen Zugriff auf sämtliche Artikel.

  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben und bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.
  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben, aber noch nicht registriert sind, melden Sie bitte hier an.
  • Falls Sie noch kein Weltwoche-Abo haben und die Weltwoche jetzt abonnieren möchten, klicken Sie bitte hier.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe