Abstimmungen

Marxistische Ideen

Die Vollgeld-Initiative würde einen Rückschritt, 
nicht ­Modernisierung für das Geldsystem bedeuten. 
Wer nach liberalen ­Alternativen zu Bargeld und Buchgeld 
sucht, muss ­sein Augenmerk auf Kryptowährungen legen.

Von Hans Geiger

Der Ständerat lehnt die Vollgeld-Initiative ohne Gegenstimme ab. Damit folgt er dem Antrag des Bundesrates, der in der Botschaft davor warnte, die Schweiz zum Experimentierfall für unerprobte Reformen zu machen. Tatsächlich wollen die Initianten ein Problem lösen, das in der Schweiz noch von niemandem erkannt wurde. Sie ­erklären, dass mit einem neuen Verfassungs­artikel ­verhindert werden soll, dass die Banken in Zukunft weiter «privates Geld» schaffen können. Das sei ein liberales Anliegen. Träger der Initiative ist der Verein Monetäre Modernisierung ­(MoMo).

Die Initi...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe