Ikone der Woche

Künstler ohne Ego

Der Literaturnobelpreisträger ist die Bescheidenheit pur. Kazuo Ishiguro sagte zum Radiosender BBC, er habe das Gerücht von seiner Wahl zuerst für eine Ente gehalten. Erst der Anruf aus Stockholm kurz vor der öffentlichen Bekanntgabe war für ihn die tatsächliche Bestätigung. Und auch davon erzählt er, als ­habe ihm ein Versicherungsmakler soeben eine neue Police angeboten.

Kazuo Ishiguro ist einer, der bei jeder Ge­legenheit sein Licht unter den Scheffel stellt. In einem Gespräch über sein Engagement für die Literatur vor ein paar Jahren bekannte er sich zu einem Schreibk...

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieser Artikel ist nur für Weltwoche-Abonnenten zugänglich: Eine einmalige Registrierung genügt und man hat via Emailadresse und Passwort jederzeit vollen Zugriff auf sämtliche Artikel.

  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben und bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.
  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben, aber noch nicht registriert sind, melden Sie bitte hier an.
  • Falls Sie noch kein Weltwoche-Abo haben und die Weltwoche jetzt abonnieren möchten, klicken Sie bitte hier.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe