Die bleierne Lady

Mit Theresa May sind Britanniens Konservative dem Untergang geweiht. 
Vor dem Tor zur Downing Street hat der Altlinke Jeremy Corbyn seine rote Armee aufmarschieren lassen.


Von James Delingpole

Grossbritannien steuert auf eine Katastrophe zu – wie eine Lokomotive, die einem eingestürzten Viadukt über einer tiefen Schlucht ­entgegenrast. Jeder kann den herannahenden Unglückszug sehen, weltfremde Freaks jubeln gar, aber offenbar ist niemand imstande, ihn aufzuhalten, auch wenn das Desaster vielleicht erst 2021 eintreten wird.

Spätestens dann müssen die nächsten Parlamentswahlen abgehalten werden. Und so wie es im Moment aussieht, werden nicht die Konservativen die Wahlen gewinnen, sondern die radikalste Labour-Partei seit den 1970ern, als ­eine galoppierende Inflati...

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieser Artikel ist nur für Weltwoche-Abonnenten zugänglich: Eine einmalige Registrierung genügt und man hat via Emailadresse und Passwort jederzeit vollen Zugriff auf sämtliche Artikel.

  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben und bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.
  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben, aber noch nicht registriert sind, melden Sie bitte hier an.
  • Falls Sie noch kein Weltwoche-Abo haben und die Weltwoche jetzt abonnieren möchten, klicken Sie bitte hier.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe