Fernseh-Kritik

Auf Stelzen

Deville: Die Alten sind 
zu Gast beim Jungen.

Von Peter Keller

Bei manchen dauert die Sommerpause von März bis Oktober. Am letzten Freitagabend war es auf SRF so weit: «Dominic Deville und seine Late-Night-Show sind wieder zurück». Man kann nicht gerade behaupten, dass die Macher ihre Kreativ­pause ausgiebig genutzt hätten. Die Sendung beginnt mit einem müden Witzchen über Trump – da mag sich der urban ver­anlagte Zuschauer freuen, aber als Startschuss für eine Late-Night-Show ist das ­alles viel zu zahm und absehbar.

Als Nächstes nimmt sich Deville die ­Firma Dubler vor, und schlägt sich gleich auf die Seite der Sprachgouvernant...

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieser Artikel ist nur für Weltwoche-Abonnenten zugänglich: Eine einmalige Registrierung genügt und man hat via Emailadresse und Passwort jederzeit vollen Zugriff auf sämtliche Artikel.

  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben und bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.
  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben, aber noch nicht registriert sind, melden Sie bitte hier an.
  • Falls Sie noch kein Weltwoche-Abo haben und die Weltwoche jetzt abonnieren möchten, klicken Sie bitte hier.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe