Würde Franz Josef Strauss AfD wählen?

Die CSU ist Bayern, Bayern ist die CSU – diese Gleichung hatte während Jahrzehnten Gültigkeit. 
Der Triumph der Alternative für Deutschland stellt die Sonderrolle dieses deutschen Bundeslandes 
und seiner Staatspartei in Frage.

Von Wolfgang Koydl

Wenn Bayern die Stammburg der CSU ist, dann ist Niederbayern ihre Schatzkammer. Flach ist das Land, weit der Himmel, die Höfe sind gross, fett die Felder. Hier lässt man den Herrgott ­einen guten Mann sein und die Schwarzen drunten in München regieren. Die Kirche bleibt im Dorf, die Christsozialen bleiben im Landrats­amt und auf dem Bürgermeistersessel. «Mia san mia», und so wird’s immer bleiben.

So sah es bis vor zwei Wochen aus, doch dann wurde diese scheinbar gottgegebene Ordnung umgepflügt. Ausgerechnet eine Partei, die als Sammelbecken verarmter und verbitterter Ostdeu...

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieser Artikel ist nur für Weltwoche-Abonnenten zugänglich: Eine einmalige Registrierung genügt und man hat via Emailadresse und Passwort jederzeit vollen Zugriff auf sämtliche Artikel.

  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben und bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.
  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben, aber noch nicht registriert sind, melden Sie bitte hier an.
  • Falls Sie noch kein Weltwoche-Abo haben und die Weltwoche jetzt abonnieren möchten, klicken Sie bitte hier.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe