Politik

Machtgerangel in Blochers Stall

Vordergründig verbreitet SVP-Präsident Albert Rösti Aufbruchstimmung und Zusammenhalt. Intern aber scheuern und reiben sich Konkurrenten um die Macht. 


Von Hubert Mooser

Es war ein Intermezzo, das sich während der Herbstsession in den Reihen der SVP-Fraktion abspielte. Zur Debatte stand die Einführung des automatischen Informationsaustausches (AIA) über Finanzkonten mit 41 Staaten. Spe­zialist für solche Fragen ist SVP-Vizepräsident Thomas Aeschi. Er hätte die Position der SVP darlegen sollen. Doch es kam anders. Nationalrätin Magdalena Martullo-Blocher bestürmte Aeschi derart, dass dieser ihr galant den Vortritt liess. Aeschi durfte dann bei der Detail­beratung wieder ans Rednerpult treten.

Die Tochter des SVP-Übervaters und Chefstrategen...

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieser Artikel ist nur für Weltwoche-Abonnenten zugänglich: Eine einmalige Registrierung genügt und man hat via Emailadresse und Passwort jederzeit vollen Zugriff auf sämtliche Artikel.

  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben und bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.
  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben, aber noch nicht registriert sind, melden Sie bitte hier an.
  • Falls Sie noch kein Weltwoche-Abo haben und die Weltwoche jetzt abonnieren möchten, klicken Sie bitte hier.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe