Im Auge

Fransen und Filme

Bernhard Burgener, Markensammler. Illustration: Christophe Vorlet

Letzte Woche erlebte Bernhard Burgener, der mit sechzig immer noch ausschaut wie dreissig mit seiner Stirnfransenfrisur und fast verschwindet hinter seiner Unscheinbarkeit, ­einen Tag, den jede Wahrsagerin als absolute Glückskonstellation deuten würde. Zuerst beendete das Kantonsgericht Basel-Landschaft ­einen jahrelangen Rechtsstreit und Machtkampf um die Constantin Medien, Deutschlands erfolgreichste Filmproduktionsfirma, zugunsten des Basler Unternehmers. Abends fand sich Burgener als Präsident des FC Basel wieder in einem Fussballtraum, während seine bereits schwer krisenverdäch...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe