Die Bibel

Die Kirche 
als Wächterin?

Verwirrung in den Köpfen: Drittklässler in Tuttlingen. Illustration: Jonathan Németh

Und dich, Mensch, habe ich zum Wächter für das Haus Israel gemacht: Du wirst ein Wort aus meinem Mund hören und sie vor mir warnen! (Ezechiel 33, 7). – In ihren Verlautbarungen berufen sich leitende kirchliche Amtsträger gerne auf das Wächteramt der Kirche gegenüber Staat und Gesellschaft. Sie berufen sich dabei auf die biblischen Propheten, auf Jesus Christus sowie auf Vorbilder wie Dietrich Bonhoeffer. Nicht selten läuft das Wächteramt auf die Anmahnung von mehr sozialer Gerechtigkeit hinaus. Angesichts der weltweit hochverschuldeten Sozialstaaten ist das nicht sehr pr...

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieser Artikel ist nur für Weltwoche-Abonnenten zugänglich: Eine einmalige Registrierung genügt und man hat via Emailadresse und Passwort jederzeit vollen Zugriff auf sämtliche Artikel.

  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben und bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.
  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben, aber noch nicht registriert sind, melden Sie bitte hier an.
  • Falls Sie noch kein Weltwoche-Abo haben und die Weltwoche jetzt abonnieren möchten, klicken Sie bitte hier.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe