Besichtigung des Trümmerfelds

Die Verteufelung durch die Parteien der Mitte hat den Wahlerfolg der AfD nicht verhindert.Der Streit ist ­programmiert und wird die Oppositionspartei weiter aufwerten.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Schrecklicher Vater

«The Glass Castle», die Geschichte einer desolaten Familie, war ein Megas...

Von Wolfram Knorr
Jetzt anmelden & lesen

«Gewisses Mass an Chaos»

Die beiden Unternehmer Florian Teuteberg und Oliver Herren sind internation...

Von Florian Schwab
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Rainer Selk

06.10.2017|12:17 Uhr

Der triefende Berliner Ehtikstuss kennt offenbar keine Grenzen. Langsam muss den BRD EU Nacharländern klar werden, was für eine geistestotalitäre Gefahr sich da entwickelt.

René Gaston Sauvain

04.10.2017|21:22 Uhr

Leider wird die "mächtigste Trümmerfrau der Welt" ihre eigenen Trümmer nicht selbst wegräumen müssen! Das werden andere tun, hoffe ich, vorausgesetzt man kann sich einigen, wer im Bundestagnebeneinander sitzt. Sehen sie, hätte man nicht so chaotisch "verwaltet", nicht regiert,hätte man dieses sich gegenseitig die Schuld zuschieben vermeiden können. Für ein 90 MillionenLand bedenklich! Habt ihr nachgedacht, dass durch dieses "Benehmen" die AfD noch wachsen könnte?Waren die Wahlen nicht Warnung genug?

WEF: Jahrmarkt der Eitelkeiten?

No Billag: Die NZZ und die SRG.

Deutschland: Die ungeliebte Regierung in Berlin.

Die Redaktion empfiehlt

Die Pläne des Ignazio Cassis

Der neue Aussenminister hat versprochen, die Schweizer Europapolitik neu au...

Von Hubert Mooser

Zu viele Köche

Mit neuen Regeln beim Hummer-Kochen will der Bundesrat seine Tierliebe unte...

Von Andreas Honegger

Selbstmitleid und Killergames

Die Baselbieter Justiz will den Prozess gegen den rückfälligen Do...

Von Alex Baur