Literatur

Erfolg und Moral

In den Büchern von Bestsellerautor Martin Suter ist das Böse 
immer dort, wo das Geld liegt. Bei ihm selbst gilt das natürlich nicht.


Von Rico Bandle

Profit maximierender Erfolgsautor: Star-Schriftsteller Suter. Illustration: Sonja Klajnberg

Er hat drei Wohnsitze auf zwei Kontinenten, preist die Annehmlichkeiten von Hausangestellten, liebt das Geld – und er hat Erfolg. Viel Erfolg.

Martin Suter ist ein Phänomen im Literaturbetrieb. Nicht nur, weil er mit seinem Lebensstil und seinem eloquenten Auftritt – stets in Anzug mit Weste und nach hinten gegeltem Haar – an Zeiten erinnert, als Literaten noch zur Bohème gehörten. Wenn er einen neuen Roman herausgibt, ist das ein Medienereignis. Und das findet etwa alle zwei Jahre statt. So auch jetzt wieder, wo der Schriftsteller auf ­Titelblättern von Magazinen, in Ferns...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe