Medien

Das Führer-Prinzip

Wehe, du arbeitest für einen konservativen Politiker. Dann bist du nur noch ein Höfling.

Von Kurt W. Zimmermann

Bis vor kurzem kannte man Anthony Scaramucci als einen der erfolgreichsten Fondsmanager der Welt. Er wurde gewählt als Unternehmer des Jahres in der Finanzindustrie. Er war gefeierter Bestsellerautor.

Letzte Woche besuchte Scaramucci das ­Weltwirtschaftsforum in Davos. In den ­Medien wurde aus dem zuvor erfolgreichen Finanz­investor nun ein kleiner, mieser ­Opportunist. Die NZZ etwa beschimpfte ihn als «Höfling».

Was war geschehen, dass aus einer starken Persönlichkeit nun plötzlich ein Hofschranze werden konnte? Es ist leicht zu erklären. ­Scaramucci hatte kurz zuvo...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe