Radio

Volksnaher Rebell

Lead
Lead
Generationen von Schweizern sind mit ihm aufgewachsen, vierzig Jahre lang prägte 
er die Hörgewohnheiten des Landes wie sonst kaum jemand. Ein Besuch bei Radiolegende 
François Mürner ist wie ein Treffen mit einem alten Bekannten.

Von Rico Bandle

«Ich machte alles, was verboten war»: François Mürner, 68, alias FM. Bild: Marco Aste für die Weltwoche

Es gibt Leute, mit denen verbringt man mehr Zeit als mit engen Freunden – ohne sie je zu treffen. Man baut zu ihnen eine Art Beziehung auf, sie werden Teil des eigenen Lebens. Für Hunderttausende von Schweizern ist Radiomoderator François Mürner einer von diesen Leuten. So auch für mich. Mit seiner DRS-3-Sendung «Sounds» war er ein entscheidender Wegweiser beim Entwickeln des eigenen Musikgeschmacks, ein Verkünder des ­wilden Lebensgefühls. Ein Mann, der mit seiner frechen Art und seiner angenehm tiefen Stimme jeweils wohlige Vertrautheit auslöste.

François Mürner – od...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe