Im Auge

Verknallt in Gold

So Yeon Kim, Herrn Schröders Fünfte? Illustration: Christophe Vorlet

Die überraschendste Einwanderin Deutschlands hat Mandelaugen, spricht fliessend Deutsch, hat in Marburg Germanistik studiert und die Memoiren des einst mächtigsten ­Mannes Europas, Titel «Entscheidungen», ins Koreanische übersetzt. Sie ist auch seine neue Flamme und wird bald in Hannover erwartet. Als sich das Land über Angela Merkels Willkommenspolitik ereiferte, spielte sich die verborgene interkontinentale Romanze ab zwischen dem Altkanzler Gerhard Schröder, dem letzten Mann, der Frau Merkel noch lautstark Paroli geboten hat, allerdings etwas betrunken vor den Fernsehkameras nach...

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieser Artikel ist nur für Weltwoche-Abonnenten zugänglich: Eine einmalige Registrierung genügt und man hat via Emailadresse und Passwort jederzeit vollen Zugriff auf sämtliche Artikel.

  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben und bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.
  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben, aber noch nicht registriert sind, melden Sie bitte hier an.
  • Falls Sie noch kein Weltwoche-Abo haben und die Weltwoche jetzt abonnieren möchten, klicken Sie bitte hier.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe