Lieber arbeiten als Kinder hüten

Väter, die in der Bundesverwaltung angestellt sind, dürfen Teilzeit arbeiten – 
selbst gegen den Willen ihres Vorgesetzten. Doch tun sie es auch? 


Von Katharina Fontana

Es ist eine politische Diskussion mit um­gekehrten Vorzeichen: Während man sich bei den Frauen seit längerem fragt, auf welche ­Weise man sie vermehrt von den Kindern und dem Haushalt loseisen und ins Berufsleben befördern kann, geht es bei den Männern gerade um das Gegenteil. Sie sollen ihre Vaterrolle stärker wahrnehmen und zu Hause vermehrt präsent sein, so der Tenor. Die im Juli eingereichte Volksinitiative für einen bezahlten vierwöchigen Vaterschaftsurlaub ist Ausdruck davon.

Die Männer selber senden unterschiedliche Signale aus. In Umfragen äussern sie zwar regelm...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe