Keine Subventionen für Giftbauern

Bald einmal sauberes Trinkwasserfür alle Schweizerinnen und Schweizer?

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Hält die SRG die Schweiz zusammen?

Die SRG entwickelte sich von einer staatsnahen Firma zu einer angeblich une...

Von Kurt W. Zimmermann
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Rainer Selk

01.10.2017|17:53 Uhr

Frischwasser vorzugsweise aus den US Gebieten, wo Fracking betrieben wird. Einst in Takte US Landschaften müssen heute mit Frischwasser aus Tanks versorgt werden, weil alles Grundwasser verseucht ist. In jenen Gebieten geben die Bauern auf. Hr. B. hat offensichtlich kaum eine Ahnung, was in der Welt los ist.

Daniel Thoma

29.09.2017|09:48 Uhr

Ich liebe diese Idyllen von Bodenmann! Vollautomatisierte importfreie Landwirtschaft, ohne Zusatzstoffe/Nebenwirkungen und man löscht seinen Durst bedenkenlos aus den kristallklaren frei fliessenden Gewässern. Zu hoffen, dass die Kampf- und Mähroboterbrigaden in der manikürten Berglanschaft mich nicht mit einem bösen Wolf verwechseln.

Hans Baiker

28.09.2017|19:11 Uhr

Zu behaupten, es existiere ein generelles Wasserproblem entspringt linker Unverfrorenheit.Nicht einmal die Kolchosen, von denen SR, JSA und B. hallunzinieren, könnten mit dieser Wasserinitiative zu heutigen Kosten produzieren. Den linken Landwirtschaftsexperten ständees gut an, sich einmal in Ausland über die globalisierte Landw. ein Bild zu machen. VasellasHobby in der Pampas in Ehren, ist im Zusammenhang mit B. Beitrag üble Volksverdummung.

Brigitte Miller

28.09.2017|16:29 Uhr

Einmal ganz einverstanden Herr Bodenmann!

Rainer Selk

28.09.2017|13:18 Uhr

Ob die Weinpanschaffäre im Wallis von vor einigen Jahren wirklich ausgestanden ist, weiss nur Hr.B. Hat er von jenem Wein aus 'veredelten Wasserbetänden' auch verkauft?Hr.B. jetzt als Aggrarspezialist, nach Solar-, Wind- + Schnellflugzeugen? Ein Genie? Hr.B. würde nun vermutlich auch AHV + PK per linkem Mindcontrol wegredend explodieren lassen, wie? Aber er + die SP bleiben EU Turbos. Wie man so blind sein kann, stellt alles in den Schatten. Weiter so, ihr demontiert euch Tag für Tag selbst als schulzens Schnulzen der CH, mit 'Fresse' (O-Ton Andrea Nales). Sehr zukunftsunträchtig!

WEF: Jahrmarkt der Eitelkeiten?

No Billag: Die NZZ und die SRG.

Deutschland: Die ungeliebte Regierung in Berlin.

Die Redaktion empfiehlt

Die Pläne des Ignazio Cassis

Der neue Aussenminister hat versprochen, die Schweizer Europapolitik neu au...

Von Hubert Mooser

Zu viele Köche

Mit neuen Regeln beim Hummer-Kochen will der Bundesrat seine Tierliebe unte...

Von Andreas Honegger

Selbstmitleid und Killergames

Die Baselbieter Justiz will den Prozess gegen den rückfälligen Do...

Von Alex Baur