Unternehmen

Krieg der Öko-Bananen

Der Grossverteiler Migros trimmt mit einem Label des WWF sein 
Bananensortiment auf Nachhaltigkeit. Was steckt hinter dem 
vollmundigen Versprechen?

Von Florian Schwab

Mehrwert dank WWF-Panda? Bild: Migros (zVg)

Unter dem Titel «Generation M» verkauft sich die Migros ihren Kunden als ökologisch vorbildliches Unternehmen. «Bei diesen Bananen ist nichts krumm», brüstete sich der Grossverteiler im letzten Herbst, als er die Bananen des Herstellers Chiquita aus dem Sortiment nahm und stattdessen zusammen mit dem WWF ein eigenes Bananenlabel einführte. Seither prangt der WWF-Pandabär auf den meisten Bananen der Migros (lediglich die M-Budget-Bananen sind nicht WWF-zertifiziert).

Bei Experten für Fragen der unternehmerischen Nachhaltigkeit sorgt der Entscheid für Erstaunen. Schliesslich ...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe