Neue Medien

Alles für Facebook, Instagram & Co.

Nach dem Internet nun die Social Media: SRF überflutet 
das Netz mit Webvideos. Der Auftrag dazu ist schwammig, 
die Kosten dafür kennt offenbar niemand.

Von Alex Reichmuth

Food & stories» heisst die neueste Serie von Webvideos, die das Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) über Social-Media-Kanäle wie ­Facebook oder Instagram verbreitet. Der «Food-Blog» solle jungen Leuten «Lust machen auf gesunde, ausgefallene und trotzdem simple Rezepte zum Nachkochen», teilte das Unternehmen Anfang September mit.

Das Angebot ist das jüngste einer ganzen Reihe im Bereich «Junge Zielgruppen», die SRF letztes Jahr gestartet hat. Weil die Jugend das Fernsehschauen und Radiohören verschmäht und stattdessen auf Kanäle wie Twitter und Snapchat steht, fühlt man ...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe