Das Erbe der Fliege

Er ist das neue Gesicht am Abstimmungssonntag des Schweizer Fernsehens: Der Politologe Lukas Golder löst Claude Longchamp als Cheferklärer am Bildschirm ab. Der 43-jährige Berner versteht seinen Job 
als «Handwerk» und spricht über die Schwächen der direkten Demokratie.

Von Philipp Gut

Heute kennt ihn noch kaum jemand, doch am Wochenende wird er Hunderttausenden von Zuschauern ein Begriff sein. Lukas Golder, ­Politologe und Co-Leiter des Forschungsinstituts gfs.bern, erläutert am Sonntag zum ersten Mal die Abstimmungsergebnisse im Schweizer Fernsehen. Jahrelang war dies die Domäne des schillernden Claude Longchamp, der «Fliege der Nation». Der joviale Deuter und Hansdampf in allen Gassen des Beratungs- und Kommunikationswesens trat nach 25 Jahren an der Spitze von gfs.bern zurück.

Wer ist der neue Mann, der das Erbe von Longchamp als Cheferklärer an den Bild...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe