Basel brennt

In der drittgrössten Schweizer Stadt wurden in den letzten Monaten mehrere Autos und ein Bagger 
angezündet. Besonders betroffen ist die Baufirma Implenia. Die Spur führt in die linksextreme Szene.


Von Mischa Hauswirth

Links-grüne Toleranzpolitik: brennendes Auto in der Stadt ... Bild: zVg, Georgios Kefalas (Keystone)

Immer geschieht es nachts. Und immer ist die Täterschaft weg, bevor Polizei und Feuerwehr eintreffen. Der jüngste Vorfall ereignete sich in der Nacht auf Montag, den 4. September. Luigi Vitale stand an seinem Küchenfenster im Basler St.-Johann-Quartier und blickte nach Mitternacht zufällig auf die Strasse, als er ein zischendes Geräusch hörte. Sofort sah er die helle Flamme, die aus der Front eines weissen Kombis loderte. «Ich schlug Alarm und versuchte den Brand von oben mit vier Eimern Wasser zu löschen», erzählte Vitale der Basler Zeitung. Das Auto habe das Logo der ...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe