«1940 ohne Wehrmacht»

Emmanuel Todd hat ein Jahrzehnt im Voraus den Zusammenbruch der Sowjetunion prophezeit. 
Bin Laden ­zitierte ihn nach 9/11 als Zeugen für den Niedergang der USA. Todds neues Buch ist eine Kritik 
an der ­europäischen Ideologie. Und eine Abrechnung mit Deutschland.

Von Jürg Altwegg

«Wir Franzosen sind kein freies Volk mehr, Frankreich hat seine Unabhängigkeit verloren»: Solche Sätze haut Emmanuel Todd in diesen Tagen seinen Landsleuten schriftlich und mündlich um die Ohren. Sein neues Buch «Où en sommes-nous?» (Wo stehen wir?) ist der «Entwurf einer Geschichte der Menschheit», die beim Erscheinen des Homo sapiens einsetzt und anhand der «familiären Sys­teme» den Widerstand der Völker gegen die Globalisierung analysiert. Sie sind der Schlüssel zum Verständnis der «europäischen Ideologie», die nach dem Brexit ihr wahres Gesicht enthüllt hat. England...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe