Namen

Welt der Schnäpse

Cocktail­party im «Park Hyatt»; Preis für T. C. Boyle; Opern-Traumpaar ­Netrebko-Eyvazov; Meisterschaft der Bier-Sommeliers.

Von Hildegard Schwaninger

Der Musiker Philipp Fankhauser versucht, sich ein neues Standbein aufzubauen, und importiert jetzt Tee. Der Neo-Geschäftsmann mag Eistee, hat aber festgestellt, dass dieser meist zu viel Zucker enthält – so produziert er jetzt den ungesüssten Philipp Fankhauser’s Big Easy Iced Tea, den er an einer Cocktail­party im «Park Hyatt Zürich» präsentierte. Die Geladenen hielten sich eher an die scharfen Drinks, die von gutaussehenden ­Barkeepern gemixt wurden. Die Einladung hiess ja «Entdeckungsreise durch die Welt der Schnäpse». Reinhard Pohorec,

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieser Artikel ist nur für Weltwoche-Abonnenten zugänglich: Eine einmalige Registrierung genügt und man hat via Emailadresse und Passwort jederzeit vollen Zugriff auf sämtliche Artikel.

  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben und bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.
  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben, aber noch nicht registriert sind, melden Sie bitte hier an.
  • Falls Sie noch kein Weltwoche-Abo haben und die Weltwoche jetzt abonnieren möchten, klicken Sie bitte hier.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe
 

Die unbequeme Stimme der Vernunft.