Leser fragen, die Weltwoche antwortet

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

«Ein Diktat»

Gemäss Europäischem Gerichtshof ist die Umverteilung von ­Asylsuchenden...

Boris Kálnoky
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Nannos Fischer

14.09.2017|18:09 Uhr

Aber sicher dürfen Sie! Zudringlichkeit ist zu einer der charakteristischen Strömungen unserer Zeit geworden, und man sollte jegliche Hemmung ablegen, darauf zu reagieren, so diskret oder deutlich, wie von der Situation gegeben. Ich neige persönlich eher zur Deutlichkeit. Jeder ist berechtigt zu seiner Privatsphäre um sich herum, die natürlich von den äusseren Umständen abhängt, aber die ich auch nicht durch sogenannte Freundlichkeit gegen meinen Willen verletzt sehen will. Ich würde mich darum nicht bloss eine, sondern gleich mehrere Reihen von der unanständigen Person entfernen.

WEF: Jahrmarkt der Eitelkeiten?

No Billag: Die NZZ und die SRG.

Deutschland: Die ungeliebte Regierung in Berlin.

Die Redaktion empfiehlt

Die Pläne des Ignazio Cassis

Der neue Aussenminister hat versprochen, die Schweizer Europapolitik neu au...

Von Hubert Mooser

Zu viele Köche

Mit neuen Regeln beim Hummer-Kochen will der Bundesrat seine Tierliebe unte...

Von Andreas Honegger

Selbstmitleid und Killergames

Die Baselbieter Justiz will den Prozess gegen den rückfälligen Do...

Von Alex Baur