Lehren aus dem Terror

Europäer, wollt ihr der Gefahr des radikalen Islams begegnen? Dann hört auf mit der Verherrlichung 
des Multikulturalismus. Ändert Eure Einwanderungspolitik. Überwacht Moscheen und islamische Schulen. Klärt die Bürger über islamistische Gefahren auf. Und integriert die sesshaften Muslime.

Von Isi Leibler

Bis vor kurzem waren die meisten europäischen Regierungen nicht bereit, sich mit der ­Realität und der wahren Natur des islamischen Terrorismus auseinanderzusetzen. Nach jedem terroristischen Anschlag bezeichnete man den Islam beschwichtigend als «Religion des Friedens». Alle Religionen haben friedliche und ­aggressive Elemente, aber jeder Versuch, die ­dominierenden Strömungen des heutigen ­Islam als friedfertig hinzustellen, verkennt schlicht die Realität. Zwar sind die meisten Muslime, die im Westen leben, gesetzestreue Bürger, aber viele sympathisieren mit Terroristen und nur...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe