«Ich verachte diese Leute»

Er galt als der Rasputin des Präsidenten: Chefstratege Stephen Bannon. Nach seinem Rücktritt will er 
weiter für Donald Trump kämpfen, sagt er in seinem ersten Interview mit dem legendären Talkshowmaster Charlie Rose. Die Weltwoche druckt die spannendsten Auszüge ab.

Von Hanspeter Born

«Nicht zum Stabsmitarbeiter geeignet»: Stephen Bannon mit CBS-Legende Charlie Rose. Bild: CBS (Getty Images)

Journalisten führen eher Interviews, als dass sie selbst welche geben. Für eine der bekanntesten Sendungen des amerikanischen Fernsehens machte Stephen Bannon, Ex-CEO des Onlineportals Breitbart News, eine Ausnahme. Er begann das Gespräch mit einer Attacke auf die Führung von Donald Trumps republikanischer Partei.


Das republikanische Establishment versucht, die Präsidentschaftswahl von 2016 zunichte zu machen. Dies ist eine brutale Tatsache, der wir begegnen müssen.

Das republikanische Establishment? Wer?

Ich glaube, Mitch McCon...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe