Frankreich

Jupiters Faulpelze

König Macron beschimpft sein Volk. Genauso gefährlich ist der 
Dilettantismus der Regierung.

Von Jürg Altwegg

Ausgerechnet bei Zeus, dem Göttervater der alten Griechen, schleuderte Europas neuer «Jupiter» Blitz und Donner auf sein Volk zu Hause. In Athen, mit der Akropolis im ­Rücken, plädierte Macron für eine europäische Renaissance und seine Reformen. Die Franzosen, die sich ihnen widersetzen sollten, beschimpfte er als «Faulpelze, Zyniker und Extremisten».

Bereitschaft zu Reformen grösser denn je

Natürlich tauchten bei der Demonstration gegen das neue Arbeitsrecht Spruchbänder der «Faulpelze» auf. Ein weiteres Defilee ist für den 23. September angekündigt. Doch d...

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieser Artikel ist nur für Weltwoche-Abonnenten zugänglich: Eine einmalige Registrierung genügt und man hat via Emailadresse und Passwort jederzeit vollen Zugriff auf sämtliche Artikel.

  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben und bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.
  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben, aber noch nicht registriert sind, melden Sie bitte hier an.
  • Falls Sie noch kein Weltwoche-Abo haben und die Weltwoche jetzt abonnieren möchten, klicken Sie bitte hier.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe
 

8 Ausgaben
Fr. 38.-

Die unbequeme Stimme der Vernunft.