Trends

Bann gegen Hanf

Der Widerstand gegen die ­Cannabis-Zigarette im Tessin nimmt hysterische Züge an.


Von Katharina Fontana

Sie tragen den schönen Namen «Heimat», kosten knapp zwanzig Franken das Päckchen und sind bei Coop ein Verkaufsschlager. Die Rede ist von Hanfzigaretten, die einen THC-Gehalt von weniger als ein Prozent aufweisen und denen eine leicht entspannende, aber keinesfalls berauschende Wirkung zu­geschrieben wird. Seit einer Revision des Betäubungsmittelrechts im Jahr 2011 darf diese Art von Cannabis hierzulande angebaut, vertrieben und konsumiert werden.

Doch nicht überall in der Schweiz sorgt das legale Cannabis für Entspannung, im Gegenteil. Im Tessin ist der Ärger über die Zu­...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe