Künstliche Ernährung

Was Doris Leuthard dem Volk zur AHV-Abstimmung sagt und was nicht. Ein genauer Blick auf die Radio- und Videorede der 
Bundespräsidentin.

Von Beat Gygi

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger

Am 24. September stimmen wir über die ­Reform der Altersvorsorge ab. Sie dient dazu, die AHV und die ­berufliche Vorsorge zu stabilisieren und ein Alter in Würde zu gewährleisten.

Die Einleitung stellt die Vorlage viel vorteilhafter dar, als sie ist. Es handelt sich nicht um ­eine echte Reform, stabilisiert wird die Altersvorsorge nicht. Der Zeitpunkt der Leere im AHV-Fonds wird nur um etwa neun Jahre hinausgeschoben. Und wie ist ein «Alter in Würde» hier zu verstehen? Gemeint ist wohl, dass das Renten­niveau ni...

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieser Artikel ist nur für Weltwoche-Abonnenten zugänglich: Eine einmalige Registrierung genügt und man hat via Emailadresse und Passwort jederzeit vollen Zugriff auf sämtliche Artikel.

  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben und bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.
  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben, aber noch nicht registriert sind, melden Sie bitte hier an.
  • Falls Sie noch kein Weltwoche-Abo haben und die Weltwoche jetzt abonnieren möchten, klicken Sie bitte hier.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe
 

8 Ausgaben
Fr. 38.-

Die unbequeme Stimme der Vernunft.