Modedesign

«Die Realität ist nicht so glamourös»

Yvonne Reichmuths Lederaccessoires werden von Taylor Swift, Kristen Stewart oder Monica Bellucci getragen. Doch der Alltag ­einer Jungdesignerin ist hart.

Von Claudia Schumacher

Out ts für Hollywood: Designerin Reichmuth. Bild: Karine & Oliver Photography

Lasziv räkelt sich Taylor Swift im Video zu ihrem neuen Song «Look What You Made Me Do» in einem freizügigen Latex-Outfit und führt pathetisch die Hand an die Stirn, wobei ihr breites, schwarzes Lederarmband auffällt. In der darauffolgenden Szene tanzt sie à la Beyoncé in Netzstrumpfhose und mit einem auffälligen, filigranen Handschmuck aus ­bordeauxrotem Leder. In beiden Fällen entstanden die Accessoires weit weg von Hollywood: im Kreis 4, in der Nähe der Langstrasse in einem kleinen Altbauatelier, gut versteckt im Hinterhof.

Die Stücke des Labels YVY, hinter dem die 31-...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe