Kopf der Woche

Zu erfolgreich

In einem Monat tritt Roger de Weck nach sieben Jahren als SRG-Generaldirektor ab. 
In seiner Amtszeit hat er sich in fast allen Belangen durchgesetzt, er konnte den Service-public-Betrieb nach Belieben ausbauen – und brachte damit die SRG ernsthaft in Gefahr.

Von Rico Bandle

Zuletzt hat man von Roger de Weck kaum mehr etwas gehört. Öffentliche Auftritte hatte er fast keine mehr, Interviews lehnte er ab. Aus SRG-nahen Kreisen ist zu vernehmen, de Weck sei intern aufgefordert worden, sich zurückzuhalten. Das Gerücht ist wohl kaum haltbar. Wer will schon dem de Weck irgend­etwas sagen? Er war in seiner Amtszeit jederzeit der unangefochtene Chef, weder Verwaltungsrat noch Politik konnten ihm annähernd das Wasser reichen. Er hat alle vor sich her­getrieben, selbst den Bundesrat, der ihm fast jeden Wunsch erfüllte.

Wahrscheinlich ist Roger de Weck der ...

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieser Artikel ist nur für Weltwoche-Abonnenten zugänglich: Eine einmalige Registrierung genügt und man hat via Emailadresse und Passwort jederzeit vollen Zugriff auf sämtliche Artikel.

  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben und bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.
  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben, aber noch nicht registriert sind, melden Sie bitte hier an.
  • Falls Sie noch kein Weltwoche-Abo haben und die Weltwoche jetzt abonnieren möchten, klicken Sie bitte hier.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe