Pierre Maudet in Zahlen

Für die Bundesratswahl setzt der Genfer Sicherheits- und Volkswirtschaftsdirektor auf das Thema «Law and Order». Statistiken aus Maudets Heimatkanton zeigen ein anderes Bild. Der Westschweizer Aufstreber glänzt vor allem als Verkäufer.

"Abonnieren Sie die Weltwoche und bilden Sie sich weiter"

Alex Baur, Redaktor

Lesen Sie auch

Genialer Rüpel

Der Amerikaner William «Billy» James Sidis galt im frühen 20. Jahrhunder...

Von Rolf Hürzeler
Jetzt anmelden & lesen

Kommentare

Meinrad Odermatt

01.09.2017|23:03 Uhr

Die Luzerner Zeitung (25.8.17) zitierte Maudet nach dem Wahlbesuch des "Trickets" in Zug:"Wir wohnen mit der EU im gleichen Haus, aber nicht in der gleichen Wohnung". Damit benennt er das Problem, das die FDP mit der Souveränität hat, exakt: Wir leben nicht im Haus der EU. Wir haben ein eigenes Haus! Und zwar schon etwas länger als der neue Nachbar.Die Frage wäre eigentlich eine andere: Ist es statthaft, dass zwei oder mehrere Länder sich plötzlich als Handelspartner einseitig abschotten, sich zum Binnenmarkt erklären und Geschäfte inskünftig an erpresserische politische Auflagen knüpfen?

Hans Baiker

31.08.2017|23:21 Uhr

Maudet ist ein radikaler Armeeabschaffer. Das verschafft ihmdie Sympathien, dass alles andere in den Hintergrund drängt.

WEF: Jahrmarkt der Eitelkeiten?

No Billag: Die NZZ und die SRG.

Deutschland: Die ungeliebte Regierung in Berlin.

Die Redaktion empfiehlt

Die Pläne des Ignazio Cassis

Der neue Aussenminister hat versprochen, die Schweizer Europapolitik neu au...

Von Hubert Mooser

Zu viele Köche

Mit neuen Regeln beim Hummer-Kochen will der Bundesrat seine Tierliebe unte...

Von Andreas Honegger

Selbstmitleid und Killergames

Die Baselbieter Justiz will den Prozess gegen den rückfälligen Do...

Von Alex Baur