Bodenmann

Nach Gondo jetzt Bondo

Gondo: Ein Dorf stirbt, 
weil man es im gleichen Schattenloch wieder aufbaute.

Von Peter Bodenmann

Bald wird es fast keine Gletscher mehr geben. Der Permafrost ist auf dem Rückzug. Der Schnee kommt jedes Jahr später und schmilzt früher. Die Schneedecken verlieren ihre Mächtig­keit. Dieser Prozess scheint, wenn wir unseren staatlichen Glaziologen glauben wollen, irreversibel: Die Klimaveränderungen liessen sich nicht stoppen, sondern bestenfalls verlangsamen.

Nach Bondo sind die Klimaleugner etwas stiller geworden. Aber die Umweltorganisationen erwachen immer noch nicht. Unbewegliche grüne Bürokraten verwalten den ökologischen Stillstand, seit sie Moritz Leuenberger erfolgr...

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieser Artikel ist nur für Weltwoche-Abonnenten zugänglich: Eine einmalige Registrierung genügt und man hat via Emailadresse und Passwort jederzeit vollen Zugriff auf sämtliche Artikel.

  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben und bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.
  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben, aber noch nicht registriert sind, melden Sie bitte hier an.
  • Falls Sie noch kein Weltwoche-Abo haben und die Weltwoche jetzt abonnieren möchten, klicken Sie bitte hier.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe