Knorrs Krimis

«Yalie»-Studienabbrecher

Bissig und rabiat ist der Einstieg: Schnörkellos wird das Ende eines Prozesses geschildert oder vielmehr eine Riege hochkarätiger Verteidiger vorgeführt, die die Verurteilung ihres Mandanten, des Berufskollegen Edgar Wood, nicht verhindern können. Der Richter verdonnert ihn zu mehreren Jahren Haft im Attica-Gefängnis. Wood reagiert entsetzt. Um sich den Aufenthalt in der Hölle zu ersparen, ist er bereit zu reden, über 
alle, alle Machenschaften der New Yorker Wirtschaftskanz­leien! Einige Jahre vor John Grishams Anwaltskrimis gelang Larry Beinhar...

Liebe Leserin, lieber Leser

Dieser Artikel ist nur für Weltwoche-Abonnenten zugänglich: Eine einmalige Registrierung genügt und man hat via Emailadresse und Passwort jederzeit vollen Zugriff auf sämtliche Artikel.

  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben und bereits registriert sind, melden Sie sich bitte hier an.
  • Falls Sie ein Weltwoche-Abo haben, aber noch nicht registriert sind, melden Sie bitte hier an.
  • Falls Sie noch kein Weltwoche-Abo haben und die Weltwoche jetzt abonnieren möchten, klicken Sie bitte hier.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe