Politik

Die Stimmung ist geladen

Vor achtzig Jahren veröffentlichte Sinclair Lewis seine Satire über 
einen Aussenseiter, der ins Weisse Haus einzieht – eine Figur mit 
verblüffender Ähnlichkeit zu Donald Trump.

Von Wolfram Knorr

Er war «fast ungebildet, ein oftmals überführter Lügner, seine Weltanschauung nahezu idiotisch». Seinen Wählern war das egal. Er war ihr Mann, «mit sicherem Instinkt für das, was der einfache Mann aus dem Volk zu hören liebte». Er hasste den «hochnäsigen Intellektualismus» und wurde ins höchste Amt gewählt, nicht zuletzt dank der «Liga der vergessenen Männer». Die Presse ist ihm verhasst und Aussenpolitik gleichgültig. ­Donald Trump heisst dieser Präsident nicht, sondern Buzz Windrip, und er entstammt der Fantasie von Sinclair Lewis (1885–1951), Amerikas erstem Litera...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe