Unten durch

Sackgasse

Illustration: Jonathan Németh

Nehmen wir mal an, deine Frau möchte, dass du die Garderobenleiste aufhängst, die sie in der Ikea gekauft hat. Es sind in der ­Packung einige Dübel und Schrauben dabei, aber das Wichtigste, die Bohrlöcher, kriegt man bei Ikea nicht mitgeliefert. Du musst jetzt also erst mal die winzige Zahl auf den Dübeln entziffern, die dir sagt, wie breit das Bohrloch sein muss. Am Fenster bei gutem Licht erkennst du, dass es eine 6 ist. Es könnte aber natürlich auch eine 9 sein. Bei der Betrachtung des Dübels kommt dir der Gedanke, dass seine Form eine gewisse Ähnlichkeit mit dem menschlichen L...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe