Diplomatie

Zaun für Zürich

Einen Chinagarten hat die Stadt Zürich schon. Vielleicht bekommt sie bald auch eine Art chinesische Mauer – ums Schneeligut im Belvoirpark, wo das chinesische Generalkonsulat eingemietet ist.

Von Claudia Wirz

Die Tafel mit den fein eingezeichneten roten Linien ist diskret, fast unscheinbar. Die meisten Passanten gehen achtlos daran vorbei. Das, was der Aushang ankündigt, dürfte allerdings augenfälliger werden. Rund um das historische «Schneeligut» im Belvoirpark, inmitten der geschützten gartenhistorischen Anlage am Zürichsee, soll ein zwei beziehungsweise zwei Meter fünfzig hoher Sicherheitszaun ­gebaut werden. Dieser Sicherheitszaun ist ein lang­gehegtes Begehr der Mieterin, wie eine Sprecherin der Stadtpolizei erklärt. Und die Mieterin der altehrwürdigen Kaufmannsvilla ist seit Ma...

Lesen Sie diesen Artikel kostenlos weiter.
Geben Sie jetzt ihre E-Mail-Adresse ein.

Freier Zugang ins Weltwoche-Archiv.

Wöchentlicher Newsletter zu den aktuellen Weltwoche-Themen.*

Absenden

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel zu kommentieren

 

weitere Ausgaben

Login für Abonnenten

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Passwort vergessen?

* Info für registrierte Benutzer der alten Website: Geben Sie hier einfach die in Ihrem existierenden Konto hinterlegte E-Mail Adresse ein!

Sie sind noch nicht bei Weltwoche online registriert? Melden Sie sich gleich an.

Zur Registrierung

Ihre Vorteile bei Registrierung:

  1. Zugriff auf alle Artikel und E-Paper*.
  2. Artikel kommentieren
  3. Weltwoche Newsletter
  4. Spezialangebote im Platin-Club*
*Nur für Abonnenten der Printausgabe